bewertete am 09.11.18 den "Schüleraustausch USA" mit international Experience

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner

Vorbereitung

Natürlich gibt es einen ganzen Berg Papier Kram zu bewältigen, aber mithilfe der Checklisten weiß man immer genau was schon da ist und was noch fehlt. Ein persönliches Gespräch mit Jane lange vor dem Abflug sorgt für gute Orientierung und gibt Einblick in alle Möglichkeiten, die einem offen stehen.

Betreuung

Während meines Aufenthaltes hatte ich einen Ansprechpartner (Jan K.), welcher immer erreichbar war und sich stets persönlich oder per text nach meinem Wohlbefinden erkundigt hat.

Schule

Meine Schule Forest Lake Highschool in Minnesota hat sich sehr gut um Ihre Austauschschüler gekümmert! Die Deans waren sehr nachsichtig, wenn man seinen Stundenplan öfter mal verändern wollte, wenn man ein Fach mal nicht so gerne mochte. Nur zwei Fächer wurden von der Schule vorgegeben: American Literatu und American History, die restlichen könnte man aus einer riesigen Auswahl frei wählen. Besonders Geschichtslehrer oder Lehrer anderer gesellschaftswissenschaftlicher Fächer fanden es sehr spannend Schüler aus anderen Ländern dabei zu haben. Alle Austauschschüler waren sehr privilegiert an unserer Schule: wir mussten nicht wie alle anderen für die Teilnahme an einem Sport bezahlen, und der Eintritt zu Sport oder Theaterevents war für uns frei.

Familie

Meine Gastfamilie war, obwohl sie so anders von meiner deutschen Familie war perfekt für mich. Ich hatte sehr fürsorgliche Gasteltern, denen es sehr am Herzen lag, dass ich viel sehe und es mir immer gut geht. Ich hatte zwei jüngere Gastschwestern, die mir den Einstieg in eine neue Kultur mit fremden Leuten etc. sehr erleichterten durch ihre offene ungekünstelte Art. Ich habe mich nicht einmal mit meinen Gasteltern gestritten und es war sehr schwer zu gehen.