bewertete am 03.07.19 den "Schüleraustausch USA" mit international Experience

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner

Die Vorbereitung war wirklich gut. Ich hatte alle möglichen Hefte und Ratgeber und bin auch zu einem Vorbereitungsseminar gefahren für ein Wochenende. Dort wurde uns noch so einiges mit auf den Weg gegeben und das tollste war, dass man viele neue Leute kennenlernen durfte, die das gleiche Abenteuer vor sich hatten. Es hat mir sehr geholfen diese ganzen Leute schon im Vorhinein getroffen zu haben und mit ein paar habe ich immer noch Kontakt und wir tauschen uns aus!
Bei Fragen die nicht geklärt wurden oder anderen Dingen habe ich einfach bei iE angerufen und mir wurde weitergeholfen. Zum Beispiel bei der Beantragung des Visas oder anderen Dokumenten die ich so einsammeln musste.
Die Betreuung war auch immer sehr gut, ich hatte immer eine Ansprechpartnerin oder einen Ansprechpartner und vor Ort hatte ich einen sehr lieben Local Coordinator. Wir haben uns alle zwei Monate persönlich getroffen und ansonsten auf WhatsApp immer mal geschrieben. Manchmal hatte ich Fragen die er mir beantworten konnte oder wir haben einfach ein bisschen über andere Di he geplaudert, da ich nie wirklich Probleme oder so etwas hatte.
Meine Highschool war wirklich super und ich hatte eine sehr tolle Zeit dort! Es war eine Schule mit etwa 1.700 Schülern, was schon sehr groß ist, aber trotzdem hatte ich nicht das Gefühl in der Masse unterzugehen. Es gab einen super tollen School Spirit den ich hier in Deutschland schon sehr vermisse und ganz viele Schulaktivitäten. Mir persönlich hat es sehr geholfen einem Sportteam beizutreten, denn so ist es relativ einfach neue Leute kennenzulernen. Meine Lehrer waren alle sehr lieb und auch wenn der Unterricht nicht sehr anspruchsvoll war, hat es Spaß gemacht.
Nun zu meiner Gastfamilie. Ich habe sie so ziemlich auf den letzten Drücker bekommen, aber das hat überhaupt nichts an der „Qualität“ der Familie geändert. Meine Gastfamilie besteht aus Gasteltern, einer 13-jährigem Gastschwester und einem Gasthund und ich habe mich mit allen super verstanden und hätte mir keine bessere Gastfamilie vorstellen können, ehrlich. Natürlich hat jede Familie ihre Hochs und Tiefs aber das ist ganz normal und ich weiß, dass ich immer zu iE hätte gehen können.