bewertete am 01.11.19 den "Schüleraustausch USA" mit international Experience

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner
Geprüfte Bewertung - Schueleraustausch.Net

Im Mai vor meiner Abreise (2018) fand in Göttingen ein Vorbereitungsseminar, was von Freitag bis Sonntag mit gutem Programm gefüllt war, statt. Es waren nur Austauschschüler, die ins gleiche Land wollten (in meinem Fall USA). Dadurch konnten wir uns untereinander besprechen und den zwei Returnees, die ebenfalls in den USA waren, Fragen stellen. Zu dem kam ein Local Coordinator aus Amerika extra zu uns, die von Erfahrungen und Ähnlichem erzählt hat. In den paar Tagen konnte man sich wirklich gut vorbereiten, Ängste beseitigen, Freundschaften knüpfen und ohne Zweifel nach Hause fahren.

Die Betreuung vor Ort und auch hier in Deutschland war immer verlässlich. Mit meinem Local Coordinator hatte ich monatlichen Kontakt, da wir uns einmal im Monat getroffen haben und auch manchmal telefoniert. Egal, welche Frage man hatte auf die Local Coordinator konnte man immer zählen.

Ich besuchte eine Schule in Frsico, TX. In der Anfangszeit war es schon ein großer Unterschied und schwer sich manche Gewohnheiten abzugucken. Die Schule an sich war einfacher als ich es gewöhnt war, aber das tat auch ziemlich gut. Freunde zu finden war von Anfang an kein Problem. Die Schüler waren mega lieb und interessieren sich für deine Kultur. Ich hat es sehr positiv überrascht, wie die Lehrer Schüler Beziehung ist. Und auch die Klassenwahl war sehr umfangreich. Ich bin mega glücklich, dass ich die Chance bekommen habe, diesen „School Spirit“ mitzubekommen.

Meine Gastfamilie bestand aus meinen Gasteltern, drei Gastschwestern (13,17,19 Jahre) unserem Hund Ginger und einer weiteren Austauschschülerin aus Spanien. Seit Tag eins haben wir uns alle wie eine Großfamilie verstanden. Sind ins Kino gegangen, an den Pool, haben zusammen gekocht und gespielt. Meine Gastfamilie waren Mormonen und das war wohl die größte Umstellung für mich, wir sind jeden Sonntag 3 Stunden in die Kirche gegangen. Im Nachhinein muss ich sagen, dass es so gut war so eine Erfahrung zu machen und ich so viel gelernt habe, was ich noch gar nicht wusste. Aus meiner Sicht kann ich zu dem immer Empfehlen, einem double replacement zuzustimmen, wenn die Möglichkeit da ist.