bewertete am 04.11.19 den "Schüleraustausch Kanada" mit international Experience

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner

Die Vorbereitung war sehr gut. Ich fand besonders das Seminar in Bonn sehr schön, da man dort auch andere Schüler, die ins Ausland fahren wollten, getroffen hat.

Auch die Betreuung, sowohl von iE als auch von meiner Schule vor Ort, war sehr gut. Ich könnte mich während des Aufenthalts immer an Maxi von iE wenden und auch meine Coordinatorin vor Ort war sehr nett und hat uns immer geholfen und viele Tipps geben, welche Orte man dringend besuchen sollte oder was man noch erledigen oder als Schulfach wählen sollte.

Die Schule war super. Es gab viele unterschiedliche Fächer, von Kochen bis an Autos rumwerkeln war alles dabei. Meine lieblings Kurse waren Fächer wie, zum Beispiel Chor oder Community Recreation (ein Sportkurs, wo wir Mountainbiking oder Schlittschuh laufen gegangen sind, wo wir aber auch im Unterricht mal einfach zu McDonalds gegangen sind). Aber auch der Spanisch- und Englischunterricht waren sehr gut. Es schon ziemlich cool, im Englischunterricht eine bessere Note zu haben als manche Einheimischen. Auch die Lehrer waren sehr nett und noch dazu sehr hilfsbereit. Meine Mathelehrerin war jeden Tag noch lange nach Schulende da, um auf Fragen der Schüler zu antworten. Wir waren sogar mit meiner Spanisch Lehrerin Mexikanisch essen und habe bei meiner Com rec Lehrerin gegrillt. Zu manchen meiner Lehrer habe ich tatsächlich immernoch Kontakt über Facebook. Vor allem die Mitschüler waren sehr nett. Es ist nur wichtig auf sie zuzugehen. Ich habe in Kanada viele tolle Freunde gefunden, zu denen ich immernoch regelmäßigen Kontakt habe. Meine beste Freundin kommt sogar nächsten Sommer für zwei Wochen nach Deutschland, um mich zu besuchen.

Meine Familie war klasse. Ich hatte eine Gastschwester (11) und zwei Gastbrüder (2 & 0). Zum Ende hin hatte ich noch dazu eine Chinesische Gastschwester (18). Die Familie war sehr nett und wir haben viel zusammen unternommen (Campen, Bowling, etc.). Ich durfte sogar eines ihrer Pferde reiten und sie haben mir gezeigt, wie man Westernreitet.