bewertete am 07.01.21 den "Schüleraustausch Irland" mit international Experience

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner
Geprüfte Bewertung - Schueleraustausch.Net

Vorbereitung

Die Vorbereitung war gut, hat alles relativ reibungslos funktioniert. Die Fragen in dem Anmeldungsformular sind allerdings teilweise merkwürdig. Zum Beispiel wird man gefragt, welche Person einen stark inspiriert oder beeinflusst hat, was für mich eher weniger Sinn gemacht hat, vielleicht hat das aber einen Sinn.
Außerdem sind einige Fragen etwas schwer zu verstehen und man weiß nicht genau nach welchen Informationen gefragt wird.
Es sind auch extrem viele Fragen, dass hat mich jetzt aber nicht wirklich gestört.
Alles in allem hat das ganze gut geklappt, ich würde der Vorbereitung 4/5 Sternen geben.

Betreuung

Ich nehme an das damit die Betreuung durch den LC gemeint ist, welche bis auf weiteres nicht wirklich vorhanden war. Die erste Nachricht habe ich am 28.09. über die Nummer von Collette erhalten, es hieß dass Shannon bald ihre eigene Nummer bekommen würde und auch einige trips geplant wären und wir bald wieder schreiben würden. Am 2.11 bekam ich dann auf Anfrage die Auskunft, das Shannon voraussichtlich Ende der Woche ihr eigenes Handy hat. Eine Nachricht von ihr habe ich dann am 23.11. bekommen.
Natürlich konnte es wegen des Lockdowns keine trips geben, ich hätte aber trotzdem gerne meine monatlichen Anrufe erhalten, einfach weil das Teil des Parkets war. Bis jetzt ist auch kein weiterer Kontakt erfolgt, ich warte immer noch auf den Anruf vom Dezember (macht aber auch keinen Unterschied mehr, fliege bald nach Hause)
Zusammenfassend hätte ich mir mehr Kontakt zu meinem LC gewünscht sowie gemeinsame Aktivitäten. Auch wenn keine Ausflüge möglich sind gibt es dennoch Wege Gruppenaktivitäten zu organisieren. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Kahoot Quiz?
Ich habe auch mit anderen IE Schülern gesprochen die auch nicht von unserem LC angerufen wurden, also liegt das nicht daran das ich irgendwie vergessen wurde.
Collette hat allerdings am Anfang an und zu mal gefragt wie es mir geht und wem  wirklich etwas gewesen wäre, hätte ich ihr schreiben können.
Deshalb gebe ich der Betreuung 2/5 Sternen.
Achso, ein kleiner Spaß am Rande: sicher, dass ihr noch genug Geld habt um einen Euro am SOS Kinderdörfer abzugeben? Meine Gastfamilie war nicht sehr beglückt darüber, das IE den Zuschuss für die Gasteltern verringern. Naja, not my buisness anyways.

Schule

Die Schule war schön, es war gut organisiert und ich wurde trotz des Rollstuhls gut integriert. Die Wege zur Schule waren problemlos und die meisten Lehrer waren sehr nett und haben einem geholfen so weit sie konnten. Es wurde jeder fair behandelt und niemand wurde aufgrund seiner Sprache benachteiligt. Außerdem hat mir die Schule hier besser gefallen als in Deutschland da wir hier 60 Minuten Stunden hatten. Im TY war es zudem sehr einfach verglichen zu unserer 10. Klasse, meine Gastschwestern haben mir aber gesagt, das es in Jahr fünf schwerer wird.
Der Schule gebe ich 5/5 Sternen, wirklich eine sehr schöne Schule.

Familie

Meine Familie war sehr herzlich und ich habe mich vom ersten Tag an willkommen gefühlt. Aufgrund der Quarantäne waren die Möglichkeiten in den ersten zwei Wochen beschränkt, danach haben wir aber regelmäßig etwas zusammen unternommen.  Meine Gasteltern haben mir viel über Irland erzählt. Es gab jeden Tag eine warme Mahlzeit und wir durften uns selber etwas zu essen machen wenn wir Hunger hatten.
Das ist jetzt ein sehr positiver Text dazu, weil ich tatsächlich sehr viel Glück hatte, verglichen mit anderen Exchangestudents.
Und zu guter Letzt bekommt meine Gastfamilie 5 Sterne von mir, wirklich eine nette Familie die uns akzeptiert hat wie wir sind und uns, trotz der schwierigen Situation,  so viele Möglichkeiten wie möglich gegeben hat.
Vielen Dank für die tolle Erfahrung!