bewertete am 01.01.22 den "Schüleraustausch Deutschland" mit international Experience

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner
Geprüfte Bewertung - Schueleraustausch.Net

Nur so als Information vorneweg: Hi, ich heisse Mia, bin 15 Jahre alt und bin fuer 5 Monate in Frankreich (genauer im Sueden Frankreichs in der Naehe von Marseille)

Ich habe im Sommer 2020 angefangen zu planen und bin dann recht schnell auf iE gestoßen. Preis/ Leistungsverhältnis ist überzeugend. Die Vorbereitung war aufklärend und Realitätsnah, so hatte ich keinen all zu großen Kulturschock. Ich hätte mir zwar ein Live-treffen gewünscht, aber das wurde durch Covid verhindert.
Die Betreuung hier ist ganz gut. Ich habe einmal im Monat ein Gespräch mit meiner Koordinatorin hier vor Ort und wir haben insgesamt 2 Aktionen zusammen mit den anderen Austauschschülern gemacht.
Meine Schule finde ich wirklich perfekt. Ich wurde einer katholischen Privatschule zugewiesen, genau wie meine Gastschwestern. Das Schulniveau ist zwar anders, aber im großen und ganzen passt es. Am Anfang war es etwas schwer sich einzugewöhnen und der ganze Fremdsprachige Kurs kann etwas überfordernd sein, jedoch merkt man schnell Fortschritte!
Ich hatte wirklich Glück mit meiner Gastfamilie. Sie sind sehr nett zu mir, verständnisvoll und nicht zu streng. Jedoch finde ich es etwas schade, dass ich weder eine Gastschwester in meinem Alter (15 Jahre, meine Gastschwestern sind 13 und 11) habe, da sie nicht so viel mit mir reden oder sich für mich interessieren. Dafür sind meine Gasteltern umso besser! Sie versuchen mir hier alles zu ermöglichen und unterhalten sich mit mir. Im großen und ganzen fühle ich mich wohl in meiner Familie und wir unternehmen auch Sachen gemeinsam.

Das wars so im groben mit der Bewertung aber ich schreibe noch ein wenig ausfuehrlicher fur diejenige, die es interessiert (und da in 350 Woertern 1€ gespendet wird)...

Im ersten Monat hatte ich schon echt Heimweh und habe mit dem Gedanken gespielt abzubrechen. Aber dann habe ich angefangen darueber zu reden und nicht nur die negativen Seiten zu sehen. Ich habe mich also vollkommen in die Schule reingehaengt und auch viel in meine soziale Seite gesteckt. Ihr muesst wissen, ich bin eigentlich eher Introvertiert aber im Laufe meines Austausches bin ich immer extrovertierter geworden. Und tatsaechlich hab ich dann irgendwann gemerkt, dass meine anfaengliche Bekanntschaften Freunde wurden. Ich hatte es also tatsaechlich geschafft in meiner 2. Fremdsprache (franzoesisch) Freunde zu finden, Unterhaltungen zu fuehren und in der Schule gut zu sein (ich habe einen Durchschnitt von 17/20 Punkten, was sehr hoch ist auch fuer die Schueler hier; das soll aber kein angeben sein).
Wir haben mit meiner Klasse, der seconde 6 eine Klassenfahrt gemacht. Das war auch ziemlich Ausschlaggebend fuer meine Relationen mit meinen Mitschuelern. Wir haben uns so alle besser kennengelernt und sind uns viel viel naeher gekommen. Und auch trotz allen Warnungen habe ich mich hier in einen Jungen verliebt mit welchem ich auch zusammen bin...

Falls irgendjemand bis hierhin gelesen hat: vielen dank fuer deine Aufmerksamkeit! Im folgenden moechte ich aber ein paar Tipps aus meiner Erfahrung herraus geben:
- Werde dir vor deinem Austausch dem Sinn dieses Abenteuers bewusst- Wofuer machst du das alles und warum ausgerechnet da? (außer dass du die Sprache besser sprechen moechtest)
- werde dir bewusst, dass du fuer einige ein ganzes Land repräsentierst. Viele Leute verbinden mich automatisch mit der Norm von Deutschland. Also setz die Messlatte nicht zu tief oder zu hoch ;)
- Es wird immer auf und abs geben: mit der Sprache (manchmal habe ich Tage wo ich gefuehlt alles verlernt habe), mit dem Heimweh (besonders Geburtstage und Weihnachten) und generell einfach mit der Belastung.
- Sollte ein Elternteil dies hier lesen: geben sie ihrem Kind Abstand!!! Ansonsten kann man sich nicht aus seiner Komfortzone raus bewegen und wirklich genießen, da man immer an seine Familie/ Freunde denken muss...
- Und eine Regel die ich leider missachtet habe: Hoert auf die Organisation! iE ist eine sehr gute Organisation die eine Menge Sachen ermoeglicht und auch gute und logische Regeln hat. Aus meiner Erfahrung herraus moechte ich also sagen, dass man keine Liebesbeziehung eingehen sollte. Glaub mir, es hat mir schon einige schlaflose Naechte beschaehrt und es verkompliziert einfach alles. Es wird mir das Hez zerreissen in 2 Wochen schon zu gehen und ihn, meine Familie und meine neuen Freunde hier zurueck zu lassen, aber man hat ein 2. Zuhause gefunden wohin man immer wieder zuruekkehren moechte.

Also wenn ich es offiziell einmal sagen darf: Wenn ihr die Chance habt, dann macht es auf jeden Fall! Es wird die aufregendste und beste Erfahrung eures Lebens!