bewertete am 15.06.22 den "Schüleraustausch Kanada" mit international Experience

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner
Geprüfte Bewertung - Schueleraustausch.Net

Mein Vorbereitung auf diesen Auslandsaufenthalt war vergleichsweise zu anderen Austauschschülern, von denen ich ihre gesagt bekommen habe, mehr als ausreichend. Ich habe mich auf die meisten Sachen einigermaßen gut vorbereitet, aber dennoch gab es sehr viele Überraschungen, mit denen ich nicht gerechnet habe, und von denen leider auch nicht alle, dir besten Sachen mit sich gebracht haben. Bei den Problemen, die dann aufgetreten waren, wurde mir aber sehr gut geholfen. Von meiner Gastfamilie, den Koordinatoren hier, meinen Lehrern, der Schulcounselerin, und natürlich von IE. In der Schule, hatte ich anfabgs noch einige Schwierigkeiten, zum Beispiel mit den ganzen neuen und komplizierten Englischen Fachbegriffen verschiedenster Themen, als auch Kontakt mit heimischen Schülern zu knüpfen und vernünftig mit meinen Lehrern zu kommunizieren. Im Großen und Ganzen würde ich aber die Howe Sound Secondary School hier in Squamish, BC, als sehr gut bewerten. Immer wenn ich bei etwas Hilfe brauchte, hatten meine Lehrer meistens die passenden Lösung parat und wie schon gesagt auch Angestellte hier an der Schule konnten mir gut helfen. Mit meiner Gastfamilie bin ich super klargekommen. Natürlich gab es anfangs, so wie bei wahrscheinlich jedem, ein paar kleine Komplikationen, die sich aber im Laufe der Zeit, in den ersten paar Wochen, dann deutlich gut lösen ließen. Ich habe mit meiner Gastfamilie schon anfangs sehr viel unternommen, hier in der Gegend und bei Besorgungen und Orientierung hier im
Ort wurde mir auch ausreichend genug Beistand geleistet. Ich habe hier mehr als genug Essen bekommen und hatte jeder Zeit meinen eigenen Freiraum, wenn ich ihn haben wollte. Meine Gastfamilie war die ganze Zeit über super nett und hat mir bei vielen für mich schwierige Konflikte und Probleme geholfen und mich immer unterstützt. Ich habe ein sauberes Zimmer gehabt und den Zugang zu zwei gepflegten Badezimmern. Wenn ich irgendwo weiter im Ort verteilt hinmusste, hat mich meine Gastmutter oft gefahren und auch das Fahrrad meines Gastbruders, durfte ich zum Mountainbiken benutzen. Alles in Einem war mein Auslandsjahr eine wunderbar und so viel
mit schönen Erlebnissen geprägt.