Bewertungen ISKA

  • Organisation: SouthernCross
  • Organisation: ISKA
  • Organisation: CAMPS
  • Organisation: GYG
  • Organisation: IE
  • Organisation: team
  • Organisation: TREFF
  • Organisation: Ayusa
  • Organisation: STS
  • Organisation: Praktikawelten
  • Organisation: DFSR
  • Organisation: AIFS
  • Organisation: Stepin
  • Organisation: HiCo
  • Organisation: IMB
  • Organisation: ASSE
  • Organisation: Xplore
  • Organisation: ehighschool
  • Organisation: EF
  • Organisation: IHF
  • Organisation: Travel Kiwi
  • Organisation: GIVE
  • Organisation: iSt
  • Organisation: TravelWorks

Person bewertete am 06.03.17 den "Schüleraustausch USA" mit ISKA Sprachreisen

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner
Siegel

Es war für mich, wirklich das Jahr meines Lebens, so wie es alle gesagt hatten mit denen ich gesprochen hatte davor. Meine Gastmutter ist die beste Host Mom, die es gibt und sie wird es auch immer bleiben! Ich fahre im nächsten Sommer schon wieder zu ihr! Wir haben abends oft zusammen gesessen, wie Freundinnen und einfach nur gequatscht und einmal die Woche war unser serienabend mit unserer Lieblingsserie. An Wochenende, an denen ich nicht mit meinen Teams unterwegs war, sind wir oft zur Familie meiner Gastmum abrr auch mal nach Boise und nach Salt Lake. An meiner Schule gab es super Sportmöglichkeiten, das war mir von Anfang an wichtig und das hatte mir iska auch gleich gesagt, dass ich das in der Bewerbung angeben soll. Ich achte auf meine Fitness und daher, war für mich nur eine Schule mit viel Sport möglich. In diesem Zusammenhang Fitness/Ernährung habe ich am meisten ein gutes Brot vermisst mit schöner knuspriger Kante. Das Brot was man kaufen konnte war Immer weich, wie Toast bei uns. Aber mit dem Sport, hat man sein Gewicht trotzdem gut im Griff. im Unterricht bin ich eigentlich von Anfang an gut mitgekommen, nach 1-2 monaten hatte ich nur noch As und Bs, bis auf Englisch, da hatte ich ein C, das ich aber ach ab dem zweiten Halbjahr in ein B geschafft hab. Englisch sprechen war deutlich einfacher, als ich befürchtet hatte und die Lehrer waren wahnsinnig nett. Wir hatten ein ganz persönliches Verhältnis zu ihnen, ganz anders als an meiner Schule hier. Der größte Unterschied ist aber der Zusammenhalt an meiner Schule gewesen, denn wir waren super stolz auf sie und es gibt eine richtige Rivalität zu der anderen High School in der Umgebung. Zu dem Games und den Bällen, kommen alle und an mehreren Tagen kamen wir nach einem bestimmten Motto verkleidet in die Schule, das hat uns riesig Spaß gemacht. Ich möchte meinen Eltern ganz besonders danken, aber auch iska und ics, dass sie mir dieses schöne Jahr ermöglicht haben, an das ich so oft und so gerne zurück denke!

Vorbereitung
Wir hatten ein großes Treffen, bei dem ich ganz viele andere Austauschschüler kennengelernt habe und auch mehrere Ehemalige. Einer war erst vor ganz kurzer Zeit zurückgekommen und hat irgendwie Deutsch und Englisch durcheinander gesprochen oder deutsch mit amerikanischen Akzent, das war total lustig. Dann hatten wir noch eine Vorbereitung für 3 Tage in den USA, da waren wir in New York und wir waren eine Gruppe von so 50 aus ganz vielen verschiedenen Ländern, das fand ich auch super.

Betreuung
Ich habe nich so oft mit meiner Betreuerin gesprochen, am Anfang hatten wir ein Treffen bei ihr, wie alles so läuft und noch mal die Regeln dann eigentlich nur noch alle 4-6 Wochen ein Anruf oder eine Nachricht. Ich habe sie aber auch nicht gebraucht, da meine Gastmum mir eigentlich bei allem helfen konnte. Kurz vor Ende hat sie dann noch einen Trip nach Seattle organisiert, der war auch echt lustig, bis auf die Verspätung auf der Rückreise. Sie war nett und hat immer gesagt ich soll mich melden wenn was ist oder ich Fragen habe, aber ich hab eigentlich immer meine Gastmum gefragt.

Schule
Meine Schule hatte super Sportmöglichkeiten und auch die Fächerwahl finde ich super. Man hat so die Möglichkeit, sich die Fächer auszuwählen, die man braucht oder auch nicht braucht.

Familie
Meine Gastmum war die Beste auf def Welt und ich hätte mir keine bessere wünschen können! Danke auch an iska und ics dass ihr uns zusammengebracht habt!