Auf ins Abenteuer Schüleraustausch

Vergleiche kostenlos über 1.500 Programme von 25 Organisationen

X-CHANGE Botschafterin Mette - Schüleraustausch USA

Erfahrt hier mehr über unsere aktuellen X-CHANGE Botschafterin Mette, die ihr Auslandsjahr 2020/21 in den USA verbringt.

Das bin ich:

Hey, ich bin Mette und verbringe zurzeit mein Auslandsjahr in Indiana, USA. Nach anderthalbjähriger Vorbereitung ging es für mich am 9.8.20 endlich los in die USA. Seitdem ich zum ersten Mal von einem Auslandsjahr gehört habe, war ich mir sicher, dass auch ich so etwas machen möchte. Für mich fiel die Entscheidung ziemlich schnell auf die USA, da ich schon als kleines Kind in das große, freie Land wollte und auch nach zwei Reisen dorthin, hatte ich immer noch nicht genug. Zunächst hatte ich eine Gastfamilie in Georgia, Nähe Atlanta, doch auch meine Pläne hat Corona durchkreuzt. Meine Gastfamilie hatte am Montag, den 3.8.20 abgesagt, Dienstag bekam ich meine neue Gastfamilie, Mittwoch meinen Flug und Sonntag ging das Abenteuer los. Diese kurzfristigen Planänderungen verunsicherten mich zunächst, doch ich hätte es nicht anders gewollt. Heute sind es 8 Monate in meiner zweiten Heimat, mit der besten Familie und den besten Freunden. Auch wenn Indiana keine Berge oder Meere zu bieten hat, und vielleicht nicht wie das tollste Ziel klingt, ist es der perfekte Ort für mich, ganz alleine wegen den Leuten. Meine Gastfamilie war von Tag 1 an wie eine zweite Familie für mich und sind die besten Menschen die ich mir hätte wünschen können. Vater, Mutter, zwei ältere Gastbrüder und eine Gastschwester in meinem Alter. Nicht zu vergessen sind unsere zwei Hunde, Alvin und Cooper. Wir haben schon Trips nach Cleveland, Indianapolis, North Carolina und Florida gemacht und ich könnte für nichts besseres fragen. In meiner Schule konnten wir von Anfang an alle 9 Wochen entscheiden ob wir online Unterricht von zuhause machen möchten oder in die Schule kommen. Ich bin seit Tag 1 an jeden Tag in der Schule und wir mussten nie wegen dem Virus schließen. Alle Sportarten fanden statt, wenn auch mit beschränkter Zuschauerplätze. Natürlich gibt es das ein oder andere, das leider ausfiel wegen der gegebenen Situation, doch das war von Anfang an bewusst und meiner Meinung nach lohnt es sich immer noch 100%. Ich ging zu Football Spielen, Basketball, habe selbst Volleyball gespielt und bin jetzt im Track and Field Team. Es ist kein gewöhnliches Auslandsjahr aber es ist toll so wie es ist.

Darum bin ich Teil der X-Change Community:

Schon vor meinem Auslandsjahr habe ich steht‘s die X-CHANGE Community verfolgt, um meine ein oder andere Frage in Bezug zu einem Auslandsjahr zu beantworten und fand‘s immer super wie Jugendliche ihre Erfahrungen teilen konnten. Selbst Part dieser Community zu sein macht mich mega happy und so meine Erfahrungen mit anderen zu teilen, aber auch deren Erlebnisse zu hören und das eine oder andere mitzunehmen. Uns alle verbindet das selbe und trotzdem erlebt jeder einzelne es so verschieden, was ich so super an der ganzen Sache finde. Hätte ich dir Wahl würde ich noch länger bleiben. Viel länger und ich finde das sagt einiges darüber aus, mit 17 Jahren fast ein ganzes Jahr von dem Umfeld weg zu sein, in dem du dein lebenslang gelebt hast. Mein Auslandsjahr war eines der besten Entscheidungen meines Lebens, wenn nicht dir beste und ich kann es nicht erwarten mich über meins mit vielen anderen auszutauschen.

Instagram Profil von Mette

Top Austausch-Organisationen