Was macht einen Schüleraustausch zum größten Teil aus? Ganz klar, der Alltag. Die Zeit in der du die englische Schule besuchst, deine neuen Freunde triffst und mit deinen Gasteltern zu Abend isst. Obwohl das Alles ähnlich klingt wie zuhause, wirst du schnell merken, dass sich dein Alltag bei deinem Schüleraustausch in England von Deutschland ganz klar unterscheidet.

England im Alltag

Es wird zu Beginn sicher seltsam sein eine Schuluniform zu tragen, aber das gehört jetzt zum Alltag bei deinem Schüleraustausch in England. Viele Austauschschüler empfinden es aber als sehr angenehm, in den ersten Schultagen in der Masse unter zu gehen und nicht aufzufallen wie ein bunter Hund. Zudem hat man am Morgen eine echte Zeitersparnis und hat so mehr Zeit für die wichtigen Dinge. In England ist es üblich während und nach der Schule an Sportkursen teilzunehmen. An den Schulen wird oft eine große Auswahl dieser Kurse angeboten. Beim Abendessen kommt oft die Familie zusammen und ihr könnt euch über den Tag austauschen. So findest du dich bei deinem Schüleraustausch in England schnell zurecht.

Sport, Land und Leute

Ob du ein Café besuchst oder nach dem Weg fragst, du kannst dir fast immer sicher sein eine freundliche Antwort zu bekommen. Das wird dir den Einstieg in dein Auslandsjahr in England enorm erleichtern und du wirst dich gleich viel wohler fühlen. Außerdem sind die Briten sehr stolz auf ihr Land und ihren Sport. Um neue Bekanntschaften zu machen oder ein Gesprächsthema zu finden, solltest du dich unbedingt über die Königsfamilie informieren oder dir ein Fußball- oder Rugby Spiel ansehen. Fun Fact: Rugby Spieler erkennt man meistens an ihren Ohren, denn durch das jahrelange spielen werden sie stark verformt.

Das englische Essen

Das britische Essen ist schon lange nicht mehr so schlecht wie sein Ruf. Seit Starköchen wie Jamie Oliver findet man nicht nur Baked Beans sondern auch internationale Gerichte auf dem Speiseplan. Auch im Punkt gesunder Ernährung hat sich einiges getan. Wo früher viel Fett, Zucker und Co standen, finden jetzt eine Vielzahl von gesunden Alternativen, wie Salaten, Obst und Snacks im Supermarkt ihren Platz. Aber Ausnahmen dürfen auch mal sein, wenn man ein Austauschjahr in England macht. Fast überall gibt es Fish&Chips, Pie‘s und andere Köstlichkeiten zu kaufen. Und eine Sache wirst du in deinem Schüleraustausch in England kaum umgehen können, Porridge!