bewertete am 23.01.19 den "Schüleraustausch USA" mit American Institute For Foreign Study

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner

Dir Vorbereitung in Deutschland für das Auslandsjahr fände ich sehr gut. Wir bekamen alle Informationen die wir benötigten und alles war sehr gut organisiert. Auch das Vorbereitungstreffen war echt gut, lustig und interessant zur gleichen Zeit. Echt sehr gut gemacht. Auch in New York war es praktisch perfekt. Ich würde sagen die Tage in New York waren einige meiner besten Tage meines ganzen Lebens. Die Gastfamilie dagegen war die reinste Enttäuschung für mich. Ich habe herausgefunden dass sie überredet würden mich aufzunehmen. Die 3 Gastschwestern reden fast nichts mit mir was ich sehr traurig finde, da man ja mit anderen Kindern in seinem Alter gut zurecht kommen sollte. Auch nach meinen versuchen eine Konversation zu starten reagieren sie gelangweilt und oft gehen sie sogar in ihr Zimmer wenn ich im Wohnzimmer bin. Die Interessen sind auch sehr verschieden zwischen mir und den Gasteltern. Wir leben sehr außerhalb und sie wollen nie etwas unternehmen, sagen mir dann sie haben keine Zeit, Energie und Geld dafür. Mein LC hier meldet sich so gut wie nie bei mir. Er war 2 mal an meiner Schule in 5 Monaten jetzt. Als wir eine Mediation mit der Familie und ihm hatten hat er sich an die Seite der Familie gehängt und alle schuld auf mich geschoben, als ob es für mich eh noch nicht schwer genug ist gegen 6 Leute auf englisch zu diskutieren. Ich fühle mich von ihm nicht wirklich supportet. Die Schule hier ist das was mir am meisten Spaß macht zur Zeit. Ich mag meine Klassen und einige Mitschüler. Ich besuche eine Medizin Klasse auf College Level da ich später Doktor werden will und das ist echt super. Also alles in allem als Organisation hat AIFS echt einen guten Job gemacht! Allerdings hier AYA mit Familie und LC leider das Gegenteil.