Bewertungen AIFS

  • Organisation: IE
  • Organisation: DFSR
  • Organisation: HiCo
  • Organisation: Do it!
  • Organisation: Ayusa
  • Organisation: Stepin
  • Organisation: ISKA
  • Organisation: CAMPS
  • Organisation: Praktikawelten
  • Organisation: GYG
  • Organisation: team
  • Organisation: STS
  • Organisation: AIFS
  • Organisation: Experiment
  • Organisation: IMB
  • Organisation: ehighschool
  • Organisation: ASSE
  • Organisation: Xplore
  • Organisation: EF
  • Organisation: GIVE
  • Organisation: iSt
  • Organisation: TREFF
  • Organisation: SouthernCross
  • Organisation: TravelWorks
  • Organisation: IHF

bewertete am 25.01.19 den "Schüleraustausch Kanada" mit American Institute For Foreign Study

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner

Vorbereitung

Nachdem ich meine erste Onlinebewerbung abgeschickt habe ging der persönliche kontakt los und alles wurde unterstützt und einem wurde durch AIFS geholfen. Immer in Kontakt stehend und persönlcih beraten ging es dann in die Bewerbungsphase, da ist alles aber echt gut erklärt und man kann jederzeit nachfragn, auf dem schnellsten Wege ruft man einfach kurz an. Durch alles durch geleitet und alles nach Kanada gesendet kommt eine kleine Wartezeit auf, in welcher die Organisation vor Ort deine Schule im Ausland kontaktiert und du an die familien weiter gegeben wirst. Abhängig vom Schuldistrikt kann das länger oder kürzer gehen, dass sagt aber nichts darüber aus ob die Gastfamilie dich mehr wollte oder nicht. In dieser, für einen Schüler gefühlt ewigen, Wartezeit kann man AIFS natürlich auch weiterhin kontaktieren, aber auch die arbeiten dann meist auf Hochtouren daran alles so schnell wie möglich in die Wege zu leiten, also mach dir keine Sorgen und warte einfach ab, es kommt dann schon alles so wie es soll. Bei Vorbereitungstreffen, in meinem fall in Bonn, kriegt man noch mal ein paar wichtige Informationen und man kann alle Fragen stellen die einem auf dem Herzen liegen. Man lernt dann auch direkt neue leute kennen mit denen man seine Ängste und bedenken teilen kann. Man trifft dort außerdem die AIFS betreuer privat und das gibt schon nochmal ein sehr gutes Gefühl. Ich war extrem zufrieden mit der Vorbereitung, aber ganz ehrlich, die nervosität kann einem keiner nehmen, früher oder später kommt sie.

Betreuung

Vor Ort war die Betreuung sehr freundlich und hilfsbereit, jedoch war manchmal ein wenig unklar wer wann für was zuständig ist. Falls aber doch mal was ist, dann kann man auch AIFS anschreiben, die antworten dann auch in Kürze, oftmals melden sich die Betreuer auch nach ein paar Wochen oder Tagen bei einem um zu sehen ob alles gut läuft.

Schule

Ich habe in Kanada eine französische High School besucht und die waren an sich sehr organisiert. Die Ansprechspartner haben zu beginn eine kleine Orientation mit uns gemacht, dass war schonmal eine ganz gute Vorbereitung. Meine Lehrer haben eigentlich alle ganz gut verstanden wenn ich irgendetwas gebraucht habe oder so, da sind die ziemlich freundlich. Wenn ich ansonsten irgenwelche Fragen zur Schule hatte habe ich mich meist an meine Freunde gewendet oder an einen Lehrer den ich nett fand. Der Unterrichtsstoff war in fast allen Kursen extrem einfach für mich und ich konnte mit kaum arbeit ziemlich gute noten erzielen.

Familie

Mit mener Gastfamilie war ich an sich echt zufrieden, manchmal gab es aber kleine Problemchen.