bewertete am 21.08.19 den "Schüleraustausch USA" mit American Institute For Foreign Study

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner

Ich bin Josefine und habe ein Auslandsjahr in Wyoming, USA gemacht. Ich lebte dort in einem kleinen wunderschönen Ort, Wheatland. Durch das Vorbereitungswochenende sowie durch Bekannte und Freunde wusste ich bereits das es üblich ist in einen kleinen Ort zu kommen und fand dies auch ganz toll. Denn wo kann man in die Amerikanische Kultur besser eintauchen als in "Small town America". Ich wurde sehr gut durch das Vorbereitungstreffen in Deutschland sowie in New York auf bestimmte Situationen vorbereitet. Aber aus Erfahrung würde ich sagen, dass man auf bestimmte Dinge einfach nicht vorbereitet sein kann, was auch total spannend ist.
Leider wurde mein LC zwei mal gewechselt, wodurch meine lokale Betreuung Anfangs etwas schwierig war. Aber ich habe mich immer durch die Organisation betreut gefühlt.
Meine High School Erfahrung war mit das aller tollste. Ich war auf einer sehr kleinen Schule, wo das zusammenleben ganz anders war als ich es davor gekannt habe. Die Lehrer waren großartig, so unterstützend und immer für mich da. Das Angebot der Fächer war ganz anders aufgebaut wie zum Beispiel mit Hölzern und Kochen. Und die Krönung war für mich der Sport. Der Team spirit und die Energie, welche hinter Amerikanischem Sport steckt hat mich jeden Tag aufs neue begeistert. Ich habe dort Volleyball, Basketball und Golf gespielt. Alle drei Sportarten haben mir unheimlich viel Spaß gemacht und dort habe ich die engsten Freundschaften geknüpft.
Leider war meine Gastfamilie nicht so toll... doch das habe ich durch die anderen vielen tollen Dinge gut überstanden und ins Rücklicht geschoben.
Ich würde jeder Zeit wieder ein Auslandsjahr bei AIFS machen und würde am liebsten gerade in Wyoming sein.