bewertete am 21.07.20 den "Schüleraustausch USA" mit Ayusa Intrax

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner

Mein Auslandsjahr war besser als ich mir es jemals hätte vorstellen können. Es ist schwer in Worte zu fassen was für einen enormen Mehrwert man aus einem solchen Auslandsaufenthalt ziehen kann. Egal ob man seine Sprachkenntnisse verbessern, neue Kulturen kennenlernen, selbständiger werden oder einfach nur neue Erfahrungen im Ausland machen will: In einem Auslandsjahr werden all diese Punkte und noch viele andere zu genügen befriedigt.
Ein solches Erlebnis ist prägend fürs ganze Leben und wird wohl niemals vergessen werden.

Wichtig ist es aber das man die richtige Organisation für ein solches "Exchange Year" findet um das volle potential des Auslandsaufenthalts ausschöpfen zu können. Ich persönlich kann Ayusa was das angeht vollkommen weiterempfehlen.
Schon bevor meine Reise ins Ausland losging wurden ich in einem Vorbereitungscamp in der Nähe zusammen mit anderen Austauschschülern umfassend von Ayusa's Mitarbeitern geschult. Themen wie kulturelle Unterschiede wurden durchgegangen und mögliche Probleme die bei der Reise oder im Ausland aufkommen könnten zusammen diskutiert.
Auch die Betreuung im Ausland war umfassend. Jede(r) Austauschschüler/-in kann sich an eine Reihe von Ansprechpartnern wenden mit denen er / sie über alles reden kann was ihm / ihr auf dem Herzen liegt. Bei größeren Problemen kann sogar ein Gastfamilien Wechsel initiiert werden.

Was bei meinem Auslandsjahr am meisten herausgestochen hat war die Schule. Ich hatte das Glück meine Unterrichtsstunden auf einer sehr modernen High-School im Herzen von New York zu verbringen und es war wirklich unglaublich. Die Ausstattung der Schule war fabelhaft, jeder Schüler bekam seinen eigenen Laptop und in manchen Kursen wurde Ausschließlich auf High-End Apple Mac-PCs gearbeitet. Obwohl mir sehr wohl klar ist das nicht jede Schule in der USA solch eine Ausstattung hat ist allein schon die freie Kurs-Wahl in amerikanischen Schulen ein extremer Vorteil: Man kann seine Kurse nach belieben wählen und auf den meisten Schulen gibt es auch viele exotische Fächer wie zum Beispiel Graphikdesign die man ohne weiteres belegen kann.

Mit meiner Gastfamilie habe ich auch eine super Erfahrung gemacht. Ich hatte neben meinen Gasteltern einen Gastbruder und vier Hunde im Haushalt, somit wurde es nie langweilig. Zusammen haben wir viele Trips gemacht, wir sind zum Beispiel snowboarden gegangen oder haben NYC's Sehenswürdigkeiten besichtigt. Natürlich ist jede Gastfamilie unterschiedlich aber so wie ich das gehört habe macht Ayusa einen guten Job was die Platzierung der Austauschschüler bei passenden Gastfamilien angeht.

Abschließend kann ich nur sagen das ich Ayusa's Auslandsjahr-Programm vollkommen weiterempfehlen kann und eine unvergessliche und prägende Zeit in der USA hatte. Ich würde mich auf jeden Fall nochmal dafür entscheiden wenn ich könnte!