Schüleraustausch Finanzierung- und Fördermöglichkeiten

Ein Schüleraustausch kann erhebliche Kosten verursachen, die oft nicht einfach zu bewältigen sind. Aber keine Sorge, es gibt viele Möglichkeiten, dein Jahr im Ausland zu finanzieren. Egal ob durch Auslands-BAföG, Sponsoring, Minijobs oder Stipendien – wir zeigen dir die besten Optionen, damit du deinen Traum verwirklichen kannst!

Finanziere deinen Schüleraustausch mit folgenden Fördermöglichkeiten

Auslands-BAföG

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Schüleraustausch zu finanzieren. Eine Möglichkeit ist, mit 450 bis 850 Euro pro Monat (Stand: Juni 2024) über das Auslands-BAföG für Schüler/innen gefördert zu werden. Im Gegensatz zum klassischen Bafög muss dieses nicht zurückgezahlt werden. Wichtig ist zudem, dass du dich möglichst frühzeitig informierst und zugleich recht frühzeitig einen Antrag beim BAföG-Amt stellst.

Das BAföG-Amt errechnet den Förderbetrag für einen Schüleraustausch immer aus dem Bedarf und den zur Verfügung stehenden Mitteln. Das heißt, ob du eine Förderung über Auslands-BAföG erhalten kannst und wie hoch diese ausfällt, hängt von dem Einkommen deiner Eltern und deinem Gastland ab. Je nach Gastland wird dein monatlicher Bedarf festgelegt und mit dem monatlichen Einkommen deiner Eltern gegengerechnet.

Erfahre mehr zum Thema Auslands-Bafög!

Suchst du weitere Informationen zum Auslands-Bafög? Dann haben wir hier einen informativen Artikel für dich.

Hier geht's zum Artikel!

Lasse dich von deiner Familie unterstützen

Ein wichtiger erster Schritt bei der Finanzierung deines Schüleraustauschs ist die Unterstützung durch deine Familie. Eltern, Großeltern oder andere Verwandte sind oft bereit, bei der Finanzierung zu helfen, besonders wenn sie die langfristigen Vorteile eines Austauschjahres erkennen.

Setze dich mit ihnen zusammen, erkläre die Kosten und den Nutzen des Programms und besprecht gemeinsam, wie sie dich finanziell unterstützen können. Vielleicht können sie einen Teil der Kosten übernehmen oder dir ein zinsloses Darlehen geben, das du später zurückzahlen kannst.

Du möchtest deine Eltern vom Schüleraustausch überzeugen? Dann schaue dir folgendes Video an:

https://www.youtube.com/watch?v=kNwtxa-h_gk

Nutze Stipendien der Organisation

Viele Organisationen bieten Stipendien für Schüler/innen an. Dabei gibt es sowohl Teil- als auch Vollstipendien, die dir deinen Schüleraustausch ermöglichen sollen, wenn die finanziellen Mittel in deiner Familie nicht zur Verfügung stehen. Ein weiteres Kriterium für die meisten Stipendien der Austauschorganisationen sind sehr gute Schulnoten sowie soziales Engagement.

Nutze gerne unsere Stipendien-Übersicht, um passende Stipendien für dich zu finden und dich rechtzeitig zu bewerben.

Setze auf externe Stipendien

Auch Firmen und Verbände vergeben – unabhängig von den Austauschorganisationen – Stipendien für Austauschschüler/innen. Hier lohnt es sich, besonders in der eigenen Region die Augen offenzuhalten. Viele Förderer wollen gerne ganz spezifisch in der eigenen Region interkulturelle Kompetenz und Auslandsaufenthalte fördern.

Gerade wenn du in deiner Heimatregion engagiert und aktiv bist, könntest du hier Chancen haben. Auch politische Parteien fördern oft Auslandsaufenthalte für Mitglieder/innen und engagierte junge Menschen. Je nachdem, wer die Förderung zur Verfügung stellt, gibt es unterschiedliche Anforderungen für Stipendienbewerber/innen und zukünftige Austauschschüler/innen.

TOP TIPP: Auch wir vergeben regelmäßig unsere X-CHANGE Stipendien, bei denen du bis zu 1.000€ Taschengeld für dein Auslandsjahr absahnen kannst. Schau doch mal vorbei, vielleicht läuft ja gerade auch eine Bewerbungsphase.

Bist du schon im Ausland und möchtest dein Taschengeld auffüllen? Dann mag unser Creator Giveaway die richtige Option für dich sein. Hier kannst du mit deinem Content aus dem Auslandsjahr absahnen. Hier findest du weitere Informationen.

Finanziere dir deinen Schüleraustausch mit einem Minijob

Ein Minijob kann eine hervorragende Möglichkeit sein, Geld für deinen Schüleraustausch zu verdienen. Viele Schüler/innen arbeiten neben der Schule, um sich ihr Austauschjahr zu finanzieren.

Ob als Aushilfe im Einzelhandel, als Babysitter oder in der Gastronomie – es gibt viele Möglichkeiten, neben der Schule Geld zu verdienen. Ein Minijob zeigt zudem Eigeninitiative und Engagement, was auch bei zukünftigen Bewerbungen gut ankommt.

Hier findest du ein paar Ideen für Minijobs:

  • Nachhilfe geben
  • Babysitting
  • Zeitungen austragen
  • Hund ausführen
  • Regale einräumen im Supermarkt
  • Gartenarbeit
  • Verkaufshilfe
  • Kassierer/in
  • Ferienjobs in Freizeitparks oder bei Veranstaltungen
  • Promotionsjobs
  • Haushaltshilfe
  • Auto waschen

Diese Schüleraustausch Kosten kommen auf dich zu!

Fragst du dich, wie hoch die Kosten deines Schüleraustausches werden können? Dann schaue dir unseren Artikel mit allen wichtigen Infos zu den Kosten hier an!

Hier geht's zum Artikel!

Finde einen Sponsor

Ein Sponsor kann dir helfen, die Kosten für deinen Schüleraustausch zu decken. Lokale Unternehmen, Vereine oder Stiftungen sind oft bereit, Schüler/innen zu unterstützen, die sich engagieren und ihre Ziele klar formulieren.

Erstelle eine überzeugende Präsentation oder ein Anschreiben, in dem du deine Pläne und die Vorteile des Schüleraustauschs darlegst. Frage bei lokalen Geschäften, deinem Sportverein oder gemeinnützigen Organisationen nach Sponsoring-Möglichkeiten. Manchmal sind auch kleinere Spenden hilfreich, die sich summieren können.

Sparen, Sparen, Sparen

Frühzeitig mit dem Sparen anzufangen, ist eine der effektivsten Methoden, um die Finanzierung deines Schüleraustauschs zu sichern. Lege regelmäßig Geld zur Seite, verzichte auf unnötige Ausgaben und spare Geburtstags- oder Weihnachtsgeld.

Erstelle einen Sparplan, um deine Fortschritte zu verfolgen und motiviert zu bleiben. Jeder gesparte Euro bringt dich deinem Traum näher und zeigt zudem, dass du bereit bist, für dein Ziel zu arbeiten und zu sparen.

Setze auf Crowdfunding

Crowdfunding ist eine moderne Methode, um Geld für deinen Schüleraustausch zu sammeln. Plattformen wie GoFundMe oder Kickstarter ermöglichen es dir, online Geld zu sammeln, indem du dein Projekt vorstellst und Unterstützer suchst. Erstelle eine ansprechende Seite mit Bildern, Videos und einer klaren Beschreibung deines Austauschvorhabens.

Teile die Seite in sozialen Medien und bitte Freund/innen, Familie und Bekannte um Unterstützung. Crowdfunding kann eine überraschend effektive Methode sein, um deinen Schüleraustausch zu finanzieren.

Diese Artikel könnten dich interessieren:

Finanzierung & Kosten

Leider ist ein Schüleraustausch nicht umsonst. Dafür gibt es aber viele Möglichkeiten Unterstützung bei der Finanzierung zu bekommen. Wir von Schüleraustausch haben deswegen die wichtigsten Informationen zur Finanzierung deines Austausches für dich zusammengestellt.

Finanzierung

Ob die Kosten der Organisation, des Visums oder auch für Gastgeschenke und Taschengeld - schnell können die Kosten für einen Schüleraustausch in deinem Wunsch-Land in die Höhe schießen. Doch welche Kosten kommen genau auf dich zu?

Schüleraustausch Stipendien

Bist du bereit für dein Abenteuer im Ausland, aber unsicher über die Finanzierung? Entdecke die besten Schüleraustausch-Stipendien mit unserer umfassenden Übersicht. Erfahre alles Wichtige über Vollstipendien und Teilstipendien, den Bewerbungsprozess und erhalte wertvolle Tipps für den Weg zum Stipendiaten.