Sich für einen Schüleraustausch zu entscheiden ist ein großer Schritt und muss gut überlegt sein. Ein Schritt in diesem Prozess ist auch das Auswahlgespräch zu welchem dich die Schüleraustauschorganisation einlädt. Warum es ein solches Gespräch gibt, worauf du beim Interview unbedingt achten solltest und womit du punkten kannst, das und noch einige Tipps mehr gibt es hier.

Warum ein Auswahlgespräch?

Wenn du dich bei einer Austauschorganisation bewirbst wirst du nach kurzer Zeit zu einem Interview eingeladen. Das Interview dient dazu, einen persönlichen Eindruck von dir zu bekommen und deine Fragen zu beantworten. Die Austauschorganisation möchte in erster Linie sehen, was für ein Typ Mensch du bist und ob ein Austauschjahr wirklich das richtige für dich ist oder ob das Interesse evtl. gar nicht von dir sondern nur von deinen Eltern kommt. Außerdem wollen die Organisationen schauen, ob du Deutschland und die Organisation im Ausland auch gut vertreten kannst, schließlich fungierst du ja auch als Botschafter.

Das Auswahlgespräch

Nervös brauchst du nicht zu sein, vorbereitet schon. Rauchen oder pöbeln sind selbstverständlich tabu; Interesse zu zeigen, ist hingegen ein gutes Zeichen dafür, dass dir ein Austauschjahr tatsächlich am Herzen liegt. Werden dir Fragen gestellt, denke erst nach, bevor du antwortest. Das Wichtigste ist: Bleib natürlich und sei du selbst. Denn auch hier wird Ehrlichkeit großgeschrieben. Es kann auch passieren, dass du ein wenig Englisch sprechen musst, aber auch davor brauchst du keine Sorgen haben. Die Mitarbeiter der Austauschorganisationen wissen, dass du nicht perfekt in der Sprache bist, das ist schließlich mit ein Grund für deinen Schüleraustausch.

Noch ein paar Tipps

Vielleicht hast du ja auch einige Fragen vorbereitet, mit denen du zusätzliches Interesse zeigen kannst. Beliebte Fragen an deine Austauschorganisation vorab sind zum Beispiel:

  1. Was ist, wenn ich mit meiner Gastfamilie nicht zurechtkomme?
  2. Was kann ich gegen Heimweh tun?
  3. Wie bringt die Organisation ihre Gastfamilien mit den Austauschschülern zusammen?
  4. An welche wichtigen Regeln und Gesetze muss ich mich halten?

Hab keine Scheu auch andere Fragen zu stellen, die dir im Kopf rumschwirren, es gibt keine dumme Frage – außer eine unbeantwortete! Das Wichtigste bei dem Auswahlgespräch ist dennoch, sei du selbst und verstell dich nicht, dann kann fast gar nichts mehr schief gehen.