bewertete am 24.06.20 den "Schüleraustausch USA" mit Partnership International

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner

Die Entscheidung ein Auslandsjahr in Amerika zu machen war die beste, die ich hätte treffen können. Ich habe mich erst für einige Stipendien beworben, nachdem ich aber leider nach einigen Gesprächen abgelehnt worden war habe ich weiter nach Organisationen geguckt und habe nach einiger Recherche die kleinere Organisation Partnership International (PI) gefunden und habe auch wenig später meine Bewerbung dort abgeschickt. Ich bin von der Betreuung und Qualität der Organisation absolut überzeugt. Die Vorbereitung, die an einem Wochenende in der Nähe von Köln stattfand, war sehr gut und es wurden kleine und auch große Themen angesprochen, an die man ohne so ein Vorbereitungswochenende gar nicht gedacht hätte. Auch bei den Anträgen für das Visum wurde mir bei allen möglichen Fragen geholfen. Alle Leute die entweder freiwillig oder unter Bezahlung bei PI arbeiten sind sehr nett und freundlich und waren immer mit Motivation an der Sache!
In Amerika angekommen wurde ich überwiegend von der Partnerorganisation vor Ort (FLAG) betreut, hatte allerdings noch durch meinen „Email Buddy“ einen sehr guten Draht zu PI. Beide Organisationen haben mich in allen etwas schwierigeren Lagen unterstützt. Mit FLAG habe ich auch noch an einem weiteren Seminar in Washington D.C. teilgenommen.
Auch mit meiner eher kleinen und ländlichen Schule in Indiana war ich sehr zufrieden, denn dort habe ich Freunde fürs Leben gefunden und habe das typische Land und High School Leben kennengelernt. Ich konnte verschiedene Sachen über einen längeren Zeitraum hinweg ausprobieren, wie zum Beispiel Volleyball, Basketball und Theater. Außerdem habe ich den typischen Amerikanischen School Spirit erlebt, was mich echt umgehaut hat.
PI und FLAG hätten auch keine bessere Familie für mich finden können, denn wir haben uns sehr gut verstanden und haben verschiedene Unternehmungen gemacht. Mittlerweile kann ich sagen, dass ich sie so in mein Herz geschlossen habe, dass sie meine zweite Familie geworden sind.
Insgesamt kann ich es jedem ans Herz legen den Schritt ins Ausland zu wagen und möchte natürlich meine Organisation PI weiterempfehlen:)