Der Mut an einem Schüleraustausch teilzunehmen, andere Kulturen kennen zu lernen und sich in das Abenteuer Ausland zu stürzen, bleibt alleine deine Aufgabe. Allerdings gibt es viele Entscheidungen, die du mit deinen Eltern gemeinsam treffen musst. – Ganz wichtig ist vor allem die Frage der Finanzierung.

Die Entscheidung triffst du niemals alleine

Wenn du also deine Entscheidung getroffen hast, gilt es auch deine Eltern davon zu überzeugen, dass ein Schüleraustausch genau das Richtige für dich ist. Hier sind die richtigen Argumente gefragt.

Was spricht aus Elternsicht für einen Schüleraustausch?- Finde es heraus!

Die meisten Eltern haben schlicht und ergreifend Angst bei der Vorstellung, dass das eigene Kind allein in einem fremden Land lebt, zur Schule geht und sich in einer fremden Sprache verständigen muss. Schließlich ist das meist das erste Mal, dass sie länger als nur ein paar Tage von ihrem Nachwuchs getrennt sind. Als zukünftiger Austauschschüler solltest du diese Ängste unbedingt verstehen können und deinen Eltern das Gefühl geben, dass sie dir vertrauen können.

Professionelle Organisationen geben zusätzliche Sicherheit – Für Eltern und Austauschschüler

Die passende Austauschorganisation, die schon viele Schüler zuverlässig in das Ausland und wieder zurück gebracht hat, hilft dir und deinen Eltern, ein Sicherheitsgefühl zu schaffen. Die Organisation kümmert sich um einen Finanzierungsplan, ein Visum, die An- und Abreise und natürlich darum, dass du auch vor Ort Ansprechpartner hast. Dieses Wissen erleichtert Eltern oft ihre Entscheidung und wenn wir mal ganz ehrlich sind: Auch bei einem selbst, als Austauschschüler, legt sich die Nervosität, wenn man weiß, dass man nie alleine gelassen wird.

Nicht nur die Finanzierung sondern auch die persönliche Motivation solltest du mit deinen Eltern besprechen.

Aber nicht nur die „harten“ Fakten müssen zweifelnden Eltern vorgelegt werden. Auch die persönlichen Gründe, an einem Schüleraustausch, einem High-School Jahr oder ähnlichem teilzunehmen, sind für sie wichtig. Ein paar Monate oder gleich ein ganzes Schuljahr von zu Hause weg zu sein, fördert das Selbstbewusstsein und die Selbstständigkeit ungemein. Wer es einmal geschafft hat, in einem fremden Land Fuß zu fassen, den erschüttert so leicht nichts mehr. Auch das Erlernen einer neuen Sprache oder die Vertiefung von schulisch erworbenen Sprachkenntnissen werden ein Leben lang ihren Nutzen zeigen. Doch selbst wenn es in ein deutschsprachiges Land geht, profitiert man davon. Hier erlebt man eine andere Kultur, andere Lebens- und Essgewohnheiten, andere Mentalitäten. Man lernt neue Leute kennen, schließt Freundschaften und beginnt, die Welt mit anderen Augen zu sehen. Die Erfahrungen, die du in dieser Zeit machen wirst, wird dir keiner jemals wieder nehmen können!