bewertete am 21.06.17 den "Schüleraustausch USA" mit TravelWorks

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner

Die Vorbereitung war im großen und ganzen sehr gut. Ich finde es schwer, das zu beurteilen, weil ich mich selber mithilfe von YouTube videos auch sehr informiert habe, und durch all diese verschiedenen Meinungen viele Vorstelllungen hatte, die im Endeffekt aber ganz anders waren. Ich finde, es sollte mehr betont werden, dass es für jeden anders sein wird, und man diese Gefühle auch nicht richtig verstehen kann, bis man selber in dieser Situation war. Ich wurde aber gut vorbereitet, vor allem in der hinsicht dass es möglich ist, einen Gastfamilienwechsel machen zu müssen, oder auch Themen, wie z.B. sexuelle Belästigung.
Meine Betreuung war sehr gut. Immer wenn ich Fragen hatte, wurde mir schnell, ehrlich, und vor allem freundlich geantwortet. Es kam mir nie so vor, als würde ich mit meinen Fragen nerven.
Meine Schule hatte nur 180 Schüler, und war somit sehr klein. Das ganze Niveau war sehr niedrig, und ich war Stufenbeste, obwohl Englisch ja nicht meine Muttersprache ist. Austauschschüler an meiner Schule sind keine Seltenheit, weshalb das Interesse an uns auch nicht all zu groß war, jedoch habe ich mich schnell anschließen können und habe auch Freunde gefunden.
Meine Gastfamilie war zwar nicht perfekt, aber sie war perfekt für mich! Vom ersten Moment an habe ich mich sehr willkommen gefühlt, und sie waren immer für mich da, in Guten wie in Schlechten Zeiten. Nun sehe ich sie wie eine zweite Familie.